Dr. Baader & Kollegen MVZ GmbH Zahnärzte

Dr. Baader & Kollegen MVZ GmbH Zahnärzte

Sport-Mundschutz bei der Mountainbike-Tour (Teil III)

Dr. med. dent. Helmut Baader <br> MSc. MSc.</br>

Dr. med. dent. Helmut Baader
MSc. MSc.

Master of Science Implantologie
Master of Science Oralchirurgie

Spezialist für Implantologie
Spezialist für Ästethische Zahnheilkunde
Spezialist für Restaurative Zahnheilkunde

Wie in Teil I und Teil II bereits erläutert, können durch einen Mund- bzw. Sportschutz die Zahnschäden bei einem Sportunfall um ein Vielfaches reduziert werden. Da vor allem Mountainbike-Zahnunfälle nicht gerade selten sind, wird von Zahnärzten bei diesen Aktivitäten verstärkt das Tragen von Mundschutz empfohlen. Dabei bringt ein individuell angefertigter Mundschutz vom Zahntechniker deutliche Vorteile gegenüber einem Standard-Mundschutz aus dem Sportgeschäft.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Mundschutz mit Zahnspange-www.drbaader.de©ruslan_shramko-stock.adobe.com

Individueller Mundschutz vom Zahntechniker – Passt exakt

Nach einer Abformung der Oberkieferzähne fertigt der Zahntechniker auf dem Gipsmodell aus verschiedenen Kunststoffplatten die Sportschiene für die Zähne. Sie muss einerseits elastisch sein, um dämpfende Eigenschaften zu haben. Andererseits muss sie starr genug sein, um die bei einem Unfall einwirkenden starken Kräfte abzufangen.

Neben dem Schutz von Zähnen und Mundschleimhaut kann das Tragen eines Mundschutzes das Risiko einer Verletzung von Lippen, Zunge, Ober- und Unterkiefer sowie der Kiefergelenke senken. Sogar das Risiko für eine Gehirnerschütterung verringert sich.

In den allermeisten Fällen trägt der Sportler den Mundschutz im Oberkiefer. Gleichzeitig passen die Unterkieferzähne bei geschlossenem Mund exakt von unten in die Schutzschiene. Auf Wunsch fertigt der Zahntechniker die Schiene auch ein- oder mehrfarbig an. So wird aus der medizinischen Vorsichtsmaßnahme eine coole Sportausrüstung, was die Akzeptanz bei Kindern und Jugendlichen deutlich steigert.

Gut investiert in die eigenen Zähne

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten von etwa 200 Euro in der Regel nicht. Doch angesichts der zum Teil lebenslangen Folgebehandlungen nach einem Zahnunfall sind sie eine lohnende Investition in die eigenen gesunden Zähne – nicht nur beim Mountainbiken sondern auch bei verschiedenen anderen Sportarten (z.B. Boxen, Hockey, Ringen etc.).

Original Artikel - Download
2020-06-30-Zahnmedizin_Heute_Sport-Mundschutz_Teil3-www.drbaader.de
2020-06-30-Zahnmedizin_Heute_Sport-Mundschutz_Teil3-www.drbaader.de

Erschienen: Unterallgäu Rundschau

Dr. Baader & Kollegen MVZ GmbH

weitere Artikel

COVID-19-Pandemie

Sehr geehrte Patienten,

trotz der aktuellen Situation sind wir – unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts – für Sie da. 

Wir bitten Sie jedoch, nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung in unsere Praxis zu kommen. Im gesamten Praxisgebäude gilt die Maskenpflicht. Bei Erkältungssymptomen und/oder erhöhter Temperatur bitten wir Sie um telefonische Verlegung Ihres Termins.
Begleitpersonen sind nur im Ausnahmefall gestattet.

Achten Sie auf Ihre Mundgesundheit, denn: Gesundheit beginnt in der Mundhöhle!

Bleiben Sie gesund! 

AdobeStock_322394958@peterschreiber.media-stock.adobe.com