Dr. Baader & Kollegen MVZ GmbH Zahnärzte

Dr. Baader & Kollegen MVZ GmbH Zahnärzte

Kalte Zeit – Zahnschmerzzeit Teil I

Dr. med. dent. Helmut Baader <br> MSc. MSc.</br>

Dr. med. dent. Helmut Baader
MSc. MSc.

Master of Science Implantologie
Master of Science Oralchirurgie

Spezialist für Implantologie
Spezialist für Ästethische Zahnheilkunde
Spezialist für Restaurative Zahnheilkunde

Gerade in den momentanen Erkältungs- und Grippewochen, welche in der Regel bis Ende März andauern, d.h. in den Monaten niedriger Temperaturen und wechselhaften Wetters, haben es Viren und Bakterien besonders leicht, den Körper zu befallen und zu schwächen. Diffuse erkältungsbedingte Schmerzausbreitung im Kopfbereich.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Wurzelkanalbehandlung©IEGOR-LIASHENKO-stock.adobe.com

Verstopfte Nasennebenhöhlen und Schmerzen im gesamten Kopfbereich können sich auch auf den Mundraum auswirken und zu Beschwerden an den Zähnen bzw. deren Wurzeln und Zahnnerven führen. In vielen Fällen genügt jedoch oft schon eine einfache Erkältung, die Unbehagen und Druck am Gebiss hervorruft. Dies ist zwar nicht schlimm oder dramatisch, dennoch sollten Betroffene bei jeglicher Art von Schmerzen an den Zähnen die Zahnarztpraxis aufsuchen.

Zusammenhang zwischen Erkältung und Zahnschmerzen

Massiver Virusbefall der Atemwege, zum Beispiel bei einer Erkältung oder bei einem grippalen Infekt, löst meist Halsschmerzen, Schnupfen, Husten und auch häufig Zahnschmerzen aus. Schmerzen die Zähne, überwiegend die Oberkiefer Seitenzähne, liegt die Ursache oftmals an entzündeten Nasennebenhöhlen.
Dabei schwellen die Kieferhöhlen-Schleimhäute während der Erkrankung an und üben einen starken Druck auf die nahe bzw. dicht unterhalb gelegenen Spitzen der Zahnwurzeln aus.
Diese Beschwerden sind nicht selten ein Zeichen für bereits bestehende, aber bisher unbemerkte Zahnprobleme.

Geschwächte Immunabwehr

Grundsätzlich bekämpft das Immunsystem alle möglichen Krankheiten im Körper. Ist die
Immunabwehr jedoch durch einen akuten Infekt geschwächt, fehlen die notwendigen Reserven, um unter anderem die Zahnentzündung „in Schach zu halten“.
Bereits erkrankte Zähne erschweren daher häufig den Krankheitsverlauf bei Erkältungen oder anderen Infekten. Da Erkältungen folglich erste Anzeichen für tiefliegende Zahnprobleme liefern können, ist es
auch hier ratsam, seinen Zahnarzt rechtzeitig aufzusuchen. 

Original Artikel - Download
2021-01-19-unterallgau-rundschau-Zahnschmerzzeit-Teil1-www.drbaader.de
2021-01-19-unterallgau-rundschau-Zahnschmerzzeit-Teil1-www.drbaader.de

Erschienen: Unterallgäu Rundschau

Dr. Baader & Kollegen MVZ GmbH

weitere Artikel

COVID-19-Pandemie

Sehr geehrte Patienten,

trotz des Lockdowns seit dem 16.12.2020 sind wir – unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts – für Sie da. 

Wir bitten Sie jedoch, nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung in unsere Praxis zu kommen. Im gesamten Praxisgebäude gilt die Maskenpflicht. Bei Erkältungssymptomen und/oder erhöhter Temperatur bitten wir Sie um telefonische Verlegung Ihres Termins.
Begleitpersonen sind nur im Ausnahmefall gestattet.

Achten Sie auf Ihre Mundgesundheit, denn: Gesundheit beginnt in der Mundhöhle!

Bleiben Sie gesund! 

AdobeStock_322394958@peterschreiber.media-stock.adobe.com