Parodontologie

Parodontologie

Parodontitis – eine Volkserkrankung

Die Parodontitis – eine Entzündung des Zahnhalteapparates – zählt zu den häufigsten chronischen Erkrankungen des Menschen. Laut der aktuellen Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) sind 51,6% der 35-44-Jährigen und sogar 64,6% der 65-74-Jährigen an einer moderaten oder schweren Parodontitis erkrankt (Quelle: DG Paro).

Auswirkungen auf den Körper wie z. B. das Herz-Kreislaufsystem sind heute längst bekannt. Als Risikofaktoren für die Entstehung einer Parodontitis gelten unter Anderem mangelhafte Mundhygiene und vernachlässigte Prophylaxe beim Zahnarzt, genetische Faktoren, Rauchen, Allgemeinerkrankungen, hormonelle Veränderungen oder Stress. Verursacht wird sie zum Einen durch Bakterien, die sich in Form von Zahnstein und Zahnbelag an den Zähnen sammeln, zum Anderen durch die Entzündungsreaktion des eigenen Körpers. Im Laufe der Zeit bildet sich eine chronische Entzündung, die letztlich zur Zerstörung des Kieferknochens und zum Zahnverlust führt. 

Parodontologie
Zwischenraumbürsten zur Vorbeugung

Das Tückische an einer Parodontitis ist, dass sie meist lange Zeit symptomfrei, also ohne spürbare Beschwerden oder Schmerzen, verläuft. Manchmal bemerken Patienten Zahnfleischbluten, Schwellungen des Zahnfleisches oder unangenehmen Mundgeruch. Im fortgeschrittenen Stadium können Zahnlockerungen, Zahnfleischrückgang und Änderungen der Zahnstellung auftreten. 

Wichtig ist, dass eine Parodontitis möglichst früh diagnostiziert und behandelt wird. Eine Therapie kann jedoch in jedem Stadium durchgeführt werden. Durch eine regelmäßige Prophylaxe bzw. Professionelle Zahnreinigung (PZR) kann einer Parodontitis hervorragend vorgebeugt werden. Sollten Sie an einer Parodontitis erkrankt sein, bestehen heute sehr gute Therapiemöglichkeiten. Im Rahmen einer Parodontitis-Behandlung erfolgt eine schmerzfreie und schonende Tiefenreinigung der Zahnfleischtaschen. Zusätzlich wird zur gründlichen Taschendesinfektion die Verwendung der Photodynamischen Therapie (PDT) (z.B PACT-Laser (Link) empfohlen. 

Um nach der Parodontitis-Behandlung das Zahnfleisch entzündungsfrei zu halten und den Knochen zu stabilisieren, erhalten Sie von uns einen individuell auf Ihren Befund abgestimmten Prophylaxe-Plan, der engmaschige Kontrollen kombiniert mit einer Professionellen Zahnreinigung vorsieht.