Feste dritte Zähne an einem Tag (All-on-4™)

All-On-4-TM©Kurhan-stock.adobe.com

Feste dritte Zähne an einem Tag (All-on-4™)

Wackelnde Zahnprothesen müssen nicht sein!

Viele Menschen mit jahrelangen, belastenden Zahnproblemen sowie Patienten mit großer Zahnarztangst wünschen sich sehnlichst, wieder einmal unbeschwert lachen, kauen und sprechen zu können.

Nicht selten sitzen herkömmliche Prothesen schlecht oder wackelig – gerade bei Patienten mit nur wenigen Restzähnen oder gar keinen eigenen Zähnen mehr.

Zusätzlich kann die geschlossene Gaumenplatte einer Oberkiefer-Prothese einen Würgereiz oder Übelkeit auslösen und somit zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität führen.

Video abspielen
Feste dritte Zähne an einem Tag - All-on-4®

Die hochmoderne und in vielen wissenschaftlichen Studien dokumentierte Implantattechnik All-on-4™, wurde von dem weltweit bekannten Implantologen Professor Dr. Paulo Maló bereits Ende der neunziger Jahre entwickelt. 

Dabei werden alle Zähne eines Kiefers in Form einer festen und stabilen Brücke auf nur vier Implantat-Schrauben verankert. 
Die hinteren zwei der vier Zahnimplantate werden bei diesem Verfahren schräg in den Kieferknochen eingesetzt. Dadurch wird die maximale Abstützung der Zähne garantiert. Dies bietet eine überaus große Sicherheit für die neue festsitzende Zahnbrücke. 

Durch die reduzierte Anzahl der Implantate wird die neue Zahnersatzversorgung kostengünstiger. Gleichzeitig kann durch dieses Vorgehen ein langwieriger und oft teurer Knochenaufbau umgangen sowie empfindliche anatomische Strukturen (Nerven, Kieferhöhlen) geschont werden.

Ober- und Unterkiefer in einer Sitzung

Beinahe alle Patienten, die in unserer Praxis nach dem All-on-4™ Konzept nach Prof. Dr. Paulo Maló behandelt werden, verbindet ein großer jahrelanger Leidensdruck. Besteht eine Behandlungsnotwendigkeit in beiden Kiefern, werden Ober- und Unterkiefer gleichzeitig in einer OP-Sitzung im Tiefschlaf (ITN) behandelt und versorgt. Noch am selben Nachmittag werden die neuen Zahnbrücken auf den Implantaten verankert und der Patient ist bereits am Abend in der Lage, mit seinen neuen, schönen und festen Zähnen zu kauen und alle beliebigen weichen Lebensmittel zu genießen.

Das All-on-4™ Behandlungskonzept ermöglicht es, unseren Patienten in kürzester Zeit ein außerordentlich großes Stück Lebensqualität, Wohlbefinden und Lebensfreude zurückzubringen. 

Video abspielen
Video abspielen

In nur wenigen Sitzungen erhalten Sie Ihr strahlendes Lächeln zurück

Haben Sie sich an Ihre neuen Zähne erst einmal gewöhnt, werden Sie sich fragen, warum Sie diese Entscheidung nicht schon lange vorher getroffen haben. Verlieren Sie keine Zeit und vereinbaren Sie schon jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin.
Wir freuen uns auf Sie!

Soforthilfe Soforthilfe - Rufen Sie jetzt an
08261 / 1727

All-On-4 Patientenfälle Überzeugen Sie sich selbst -
All-on-4™ Patientenfälle
All-on-4
NB-Biocare-Logo

All-on-4™

All-on-4™ - Voraussetzungen

  • Große Zahnprobleme

    Sind Sie im entsprechenden Kiefer entweder zahnlos oder es besteht die Indikation zur Entfernung aller Zähne?
    Dann ist das All-on-4™ Konzept eine wunderbare Methode, um Sie mit festen, implantatgetragenen Brücken zu versorgen.

  • Guter allgemein medizinischer Zustand

    Wir möchten, dass Ihr All-on-4™ Behandlungstag für Sie möglichst angenehm verläuft. Daher führen wir die Behandlung überwiegend in Vollnarkose durch. Unser Anästhesist Herr Dr. Peter Blosch, mit dem wir seit über 20 Jahren routiniert zusammenarbeiten, untersucht und berät Sie gerne.

  • Nachsorge und Prophylaxe

    Selbstverständlich werden Sie von uns genau informiert, wie Sie Ihre neue(n) Brücke(n) zuhause pflegen sollen. Dennoch ist es wichtig, dass Sie bereit sind, etwa dreimal im Jahr zu uns kommen. In diesem Termin wird alles kontrolliert, ihr fest verschraubter Zahnersatz abgenommen und eine professionelle Implantatreinigung sowie Aufbereitung und Politur Ihrer Brücke(n) vorgenommen.

All-on-4™ - Neues Lebensgefühl an einem Tag

Am Tag der OP

  • Timer_8-00-300x300-min-www.drbaader.de

    Eintreffen in der Praxis

  • Timer_8-30-300x300-www.drbaader.de

    Vorbereitung, Narkoseeinleitung und Beginn bzw. Durchführung OP

  • Timer_00-00-300x300-min-www.drbaader.de

    Ausleitung der Narkose, Aufwachen

  • Timer_13-00-300x300-min-www.drbaader.de

    Bis ca. 17:00 Uhr im Ruheraum (Fernsehen, Ausruhen, Lesen, bereits leichte Kost...)

  • Timer17-30-300x300-min-www.drbaader.de

    Anpassen und Einsetzen Ihrer neuen Zähne

  • Timer_18-30.png-300x300-min-www.drbaader.de

    Bereits auf dem Heimweg (in Begleitung)

  • Timer_19-00-300x300-min-www.drbaader.de

    Schon am gleichen Abend: Erstes vorsichtiges Kauen bzw. Essen mit festen Zähnen

OP-Vorbereitung-All-On-4@Prostock_studio-stock.adobe.com
Nach der All-on-4 OP

Nach der erfolgreichen OP

Nach der erfolgreichen Nach dem erfolgreichen Eingriff können Schwellungen, Blaufärbungen oder empfindliche Schleimhautstellen auftreten, die nach etwa vier bis fünf Tagen wieder abklingen. Schonen Sie sich in den ersten Tagen nach der OP besonders sorgfältig, um den Heilungsprozess zu fördern. Nach etwa 10 – 14 Tagen verspüren Sie kaum noch Beeinträchtigungen (Hämatom, Schwellung, empfindliche Schleimhautstellen etc.). Zu diesem Zeitpunkt entfernen wir die Nähte und kontrollieren Ihren Zahnersatz.

Weitere Kontrollen der Implantate und der Zahnfleischsituation sind im wöchentlichen Abstand für die nächsten vier Wochen sinnvoll. Nach etwa 12 Wochen arbeiten wir das individuell angefertigte Stabilisierungsgerüst aus Titan in die neue Brücke ein – fertig!

Vorsorge (Prophylaxe) ist besser als Nachsorge

Von nun an ist es für den Langzeiterhalt des neuen implantatgetragenen Zahnersatzes von entscheidender Bedeutung, dass Sie zwei- bis dreimal im Jahr zur Kontrolle in unserer Praxis erscheinen.

Dabei wird der Brückenzahnersatz abgeschraubt, damit eine zahnärztliche Kontrolle der Brücke und Implantate erfolgen kann. Zudem reinigt die Prophylaxe-Assistentin die Durchtrittstellen der Implantate mit speziellen Ultraschallinstrumenten äußerst sorgfältig. Nach etwa einer Stunde wird die in der Zwischenzeit vom Zahntechniker gesäuberte und polierte Brücke wieder auf den Implantaten fest verankert. Diese regelmäßige Maßnahme wird als „Professionelle Zahn- und Implantatreinigung (PZIR)“ bezeichnet. Damit sind Sie wieder bestens bis zum nächsten Prophylaxe-Termin „gerüstet“! Mit einer guten Mundhygiene und einer regelmäßigen PZIR, schützen Sie sich vor Entzündungen in der Mundhöhle und verlängern die Lebensdauer Ihrer Zahnimplantate. Eine digitale Röntgen-Kontrollaufnahme empfiehlt sich im Folgenden alle ein bis zwei Jahre.

Patient Nachsorge

Ärzteteam

25 Jahre Erfahrung

Über 10.000 Implantate

Freundliches Team

Behandlung auf höchstem Niveau

Informieren Sie sich unverbindlich

Presse