Angstpatienten

Angstpatienten

STA – The WAND®
Die schmerzarme, computergesteuerte Betäubung mit dem „Zauberstab“

Viele Patienten haben mehr Angst vor der Betäubungsspritze als vor der Behandlung selbst. Der dabei typische Schmerz beim herkömmlichen manuellen Einspritzen entsteht dadurch, dass die Anästhesie-Lösung mit hohem Druck in das Gewebe eingebracht wird.

Der „Zauberstab“ hingegen ist an einen kleinen Computer angeschlossen, der während des gesamten Betäubungsvorgangs permanent den Druck im Gewebe misst. Das Lokalanästhetikum wird dabei tröpfchenweise, unter ständiger Druckkontrolle und dadurch sehr schmerzarm und gewebeschonend in die Mundschleimhaut abgegeben.

STA – The WAND®, ein sicheres und schmerzarmes Betäubungssystem – ideal für Kinder sowie für ängstliche und empfindliche Patienten.

Sta the wand system
Behandlung in Tiefschlaf oder Sedierung

Lachgas

Im Zuge einer begleitenden Lachgas-Sedierung atmet der Patient über eine kleine Nasenmaske ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas ein. Dabei wird ein angenehm wohliger Entspannungszustand erreicht, in dem eine angstfreie und entspannte Behandlung möglich ist.

Mehr Informationen

Narkose

In bestimmten Fällen kann es sinnvoll sein, bestimmte Behandlungen, wie z. B. chirurgische Eingriffe, Zahn-Implantationen oder Zahnersatzbehandlungen, in Vollnarkose (ITN) durchzuführen. Hierbei arbeiten wir seit vielen Jahren mit Herrn Dr.Blosch und seinem Team zusammen.

Mehr Informationen

Presse