Sie haben eine Frage?
Bitte senden Sie uns Ihre Fragen und wir werden Sie so schnell wie möglich per E-Mail kontaktieren.


Sie haben eine Frage?
Patienteninformationen, verfasst von Dr.med.dent. Helmut Baader MSc.MSc.
Dienstag, 15 November 2011 18:40

Die Weisheitszähne

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

    Es gibt Menschen, die haben – zum Glück - keine Anlagen für Weisheitszähne.
    Andere bekommen nur einzelne Weisheitszähne und Andere bekommen alle vier Weisheitszähne.
    Das Problem ist, dass der Platz im Kiefer für die Weisheitszähne evolutionsbedingt nicht mehr ausreicht.
    Die sogenannten „Achter“ wachsen erst spät heran, so dass sie zu einem Zeitpunkt durchstoßen,
    wenn die anderen sieben Zähne im jeweiligen Gebissquadranten bereits den ganzen Raum
    eingenommen haben.  


    Und so machen Weisheitszähne oft Beschwerden. Sie wachsen beispielsweise nicht ganz heraus,
    d.h. die Zahnkrone durchbricht nur teilweise das Zahnfleisch, so dass sich eine Zahnfleischtasche bildet.
    Dort sammeln sich schnell zahlreiche Keime aus der Mundhöhle, die beim Zähneputzen nicht entfernt werden können.
    Schließlich entsteht eine Entzündung, die mit Schwellungen, Schluckbeschwerden,
    einer Einschränkung der Mundöffnung und starken Schmerzen verbunden ist.
    Der Besuch beim Zahnarzt ist unvermeidbar. Viele Patienten erinnern sich dann daran,
    dass ihr Zahnarzt bei einer vorherigen Untersuchung sie bereits auf eine vorbeugende Entfernung hingewiesen hatte.
    Doch die meisten scheuen die OP, bevor Symptome aufgetreten sind.
    Kehren allerdings die Entzündungen wieder oder Karies oder Zysten entstehen am Weisheitszahn, sollte der Zahn entfernt werden.

    Gut zu wissen: Bereits im Teenageralter lässt sich auf einem Röntgenbild erkennen,
    ob die Weisheitszähne später einmal Ärger machen werden.
    In dem Alter sind die Wurzeln aber noch nicht so lang, so dass Komplikationen unwahrscheinlicher als im Erwachsenenalter sind.
    Bei Erwachsenen können die Wurzeln hakenförmig verbogen, miteinander verwachsen oder bis an die Nerven
    herangewachsen sein.

    Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt über Ihre individuelle Weisheitszahnsituation und lassen Sie sich beraten.  

Gelesen 28584 mal
Dr.med.dent. Helmut Baader MSc.MSc.

Master of Science Implantologie
Master of Science Oral Chirurgie

Zertifizierter Spezialist für
- Implantologie
- Navigierte 3-D-Implantologie
- Ästhetische Zahnheilkunde
- Restaurative Zahnheilkunde

Unsere Sprechzeiten

Mo.- Do. durchgehend 07:00 - 19:00 Uhr
Fr. durchgehend 07:00 - 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung.

Telefonisch sind wir täglich ab 07:00 für Sie da.

Unsere Adresse

Mattsieser Straße 1
87719 Mindelheim

Tel.:    08261 / 1727
Fax:    08261 / 20363
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Praxis